TOP Ö 12: Grundsatzbeschluss zum Thema soziales und bezahlbares Wohnen

Beschluss: einstimmig beschlossen

Der Rat fasste einstimmig folgenden

 

Beschluss:

 

Der Antrag A 2019 0923 „Grundsatzbeschluss zum Thema soziales und bezahlbares Wohnen“ von Herrn Rüdiger Nijenhof, FreieBurgdorfer, wird in den Ausschuss für Umwelt, Stadtentwicklung und Bau überwiesen.

 

 

 


Herr Nijenhof trug seinen Antrag vor. Er wolle mit diesem keine endgültige Lösung, sondern vielmehr eine Diskussionsgrundlage bieten. Herr Nijenhof bat darum, den Antrag in den Ausschuss für Umwelt, Stadtentwicklung und Bau zu überweisen.

 

Herr Fleischmann kritisierte, dass es sich bei der angesprochenen Quote von 25 % für bezahlbaren Wohnraum lediglich um eine Zielmarke, aber keine Selbstverpflichtung handele. Seiner Meinung nach sei aber eine Selbstverpflichtung notwendig. In jedem Neubaugebiet der Stadt würden derzeit nur rund 13 % Sozialwohnungen gebaut. Besonders halte er es für fragwürdig, dass in dem neuesten Neubaugebiet lediglich 10 %, also genau 5, Sozialwohnungen geplant worden seien.

 

Herr Nijenhof teilte mit, dass er sich über die bevorstehende Diskussion freue und er den Aspekt des bezahlbaren Wohnens für besonders wichtig halte.