Betreff
Ebenerdige Bahnübergänge in Burgdorf
Vorlage
M 2020 1327/4
Art
M i t t e i l u n g
Referenzvorlage

Nachfolgende Mitteilung gebe ich Ihnen zur Kenntnis.

 

Folgende neue Sachstände im Hinblick auf eine mögliche Beseitigung der bestehenden ebenerdigen Bahnübergänge in Ehlershausen und in Otze haben sich gegenüber der letzten Mitteilung M 2020 1327/3 vom 01.11.2021 ergeben:

 

Bahnübergang Ehlershausen:

 

Mittlerweile ist die Planungsvereinbarung über die Erstellung einer Machbarkeitsstudie zur Beseitigung des Bahnübergangs in Ehlershausen von allen vier Planungsbeteiligten unterzeichnet (DB Netz, Region Hannover, Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr NLStBV und Stadt Burgdorf). DB Netz wird nun die Planungsleistung ausschreiben.

 

Zum Stellenwert der Planungsvereinbarung:

 

Mit der Planungsvereinbarung verständigen sich die o.g. Beteiligten verbindlich über die Kostenbeteiligung an einer Machbarkeitsstudie hinsichtlich der Beseitigung des bestehenden ebenerdigen Bahnübergangs in Ehlershausen und den Ersatz durch eine Unter- oder Überführung.

 

Eine Vorfestlegung auf eine bestimmte Planungsvariante erfolgt hierdurch aber nicht. Vielmehr soll die Machbarkeitsstudie einen ergebnisoffenen Untersuchungs- und Auswahlprozess ermöglichen, und erst am Ende dieses Prozesses steht die Festlegung von 2 oder 3 Vorzugsvarianten.

 

Die Stadt wird sich dafür einsetzen, dass dies in einem transparenten Prozess unter Einbindung der Bevölkerung geschieht.

 

 

 

Bahnübergang Otze:

 

Es gibt keinen neuen Sachstand.

 

 

 

 

 

 

 

(Pollehn)