Vergabe einer Dienstleistungskonzession zur Durchführung des Burgdorfer Wochenmarktes

Betreff
Vergabe einer Dienstleistungskonzession zur Durchführung des Burgdorfer Wochenmarktes
Vorlage
BV 2020 1341
Aktenzeichen
72.022.000
Art
Beschlussvorlage

Beschlussvorschlag:

 

Der Rat der Stadt Burgdorf beschließt die Vergabe der Dienstleistungskonzession zur Organisation und Durchführung des Burgdorfer Wochenmarktes auf dem Schützenplatz zum 1. Januar 2021 an den Burgdorfer Wochenmarkt e.V.

 

 

      

 

Sachverhalt und Begründung:

 

Am 01.03.2012 hat der Rat der Stadt Burgdorf beschlossen, den Burgdorfer Wochenmarkt zu privatisieren. Den Zuschlag für die Organisation und Durchführung des Burgdorfer Wochenmarktes auf dem Schützenplatz für die Zeit vom 01.01.2017 bis 31.12.2020 erhielt die Deutsche Marktgilde e.G. 

Da der Vertrag zum 31.12.2020 endet, war eine neue Ausschreibung erforderlich.

Die Bekanntmachung, inkl. Bewertungsmatrix, wurde auf der Internetseite der Stadt Burgdorf veröffentlicht. Am 11.05.2020 wurden folgende Firmen zur Abgabe eines Angebotes aufgefordert:

 

·         Burgdorfer Wochenmarkt e.V.,

·         Stadtmarketing Burgdorf e.V.,

·         Attraktive Wochenmärkte GmbH,

·         Deutsche Marktgilde e. G. sowie

·         Förderverein Bauernmarkt Hannover e.V.

 

Bewerbungsschluss war der 03.07.2020. Der Burgdorfer Wochenmarkt e.V. sowie die Deutsche Marktgilde e.G. haben sich auf die Organisation und Durchführung des Burgdorfer Wochenmarkt beworben.

 

Die Wahl des Angebotes für den Zuschlag erfolgt nach dem Bestbieterprinzip. Bei der Auslotung des wirtschaftlich besten Gebotes erfolgt die Bewertung nach folgenden Kriterien mit entsprechender Wertigkeit:

 

Reihung: Gewichtung: Kriterium:

1) 70% Wochenmarktkonzept sowie

2) 30% Konzessionsabgabe.

 

 

1) Zuschlagskriterium: Wochenmarktkonzept

Wertungskriterien:

- (Aus-)Gestaltung des Marktbildes

- Branchenmix

- Attraktivitätssteigerung

- personelle Ausstattung

- Referenzen/ Nachweise/Sicherheiten

- Einbindung bisheriger Wochenmarkthändler

- zusätzliches Angebot/ Spezialmarkt

 

Die Bewertung durch die Bewertungskommission erfolgte auf Basis der eingereichten Wochenmarktkonzeption durch die Vergabe von Punkten:

 

·         10 Punkte erhält ein Bieter, wenn die Angaben im Angebot des Bieters eine optimale Erfüllung erwarten lassen.

·         7,5 Punkte erhält ein Bieter, wenn die Angaben im Angebot des Bieters eine gute Erfüllung erwarten lassen.

·         5 Punkte erhält ein Bieter, wenn die Angaben im Angebot des Bieters eine durchschnittliche Erfüllung erwarten lassen,

·         2,5 Punkte erhält ein Bieter, wenn die Angaben im Angebot des Bieters eine unterdurchschnittliche Erfüllung erwarten lassen,

·         0 Punkte erhält ein Bieter, wenn die Angaben im Angebot des Bieters eine schlechte bzw. keine Erfüllung erwarten lassen.

 

Die zu vergebende Endpunktzahl pro Kriterium ist das arithmetische Mittel (Mittelwert) der Summe aus den Einzelbewertungen. 

Die Angebote wurden wie folgt bewertet:

 

Deutsche Marktgilde e.G.

Burgdorfer Wochenmarkt e.V.

(Aus-)Gestaltung des Marktbildes

5

5

Branchenmix

5

7,5

Attraktivitätssteigerung

10

7,5

personelle Ausstattung

5

10

Referenzen/ Nachweise/Sicherheiten

10

5

Einbindung bisheriger Wochenmarkthändler

5

10

zusätzliches Angebot/ Spezialmarkt

2,5

7,5

Mittelwert (arithmetische Mittel)

6,071

7,5

 

 

2) Zuschlagskriterium: Wochenmarktkonzept

Als Konzessionsabgabe wurden 7.500,00 €/Jahr als Mindestbetrag gefordert.

12.500,- € hat die Fa. Deutsche Marktgilde e. G. und 10.000,- € hat der Verein Burgdorfer Wochenmarkt e.V. angeboten. Die Deutsche Marktgilde e.G. hat darauf hingewiesen, dass mit der Konzessionsabgabe sämtliche Verwaltungsgebühren abgegolten sein müssen. Insofern wurden von der angebotenen Konzessionsabgabe 500,- € in Abzug gebracht.

Für die Angebotswertung wird die Abgabe wie folgt in eine Punkteskala von 0 bis 10 Punkte normiert:

·         10 Punkte erhält das wertbare Angebot mit der höchsten Konzessionsabgabe (net-to),

·         0 Punkte erhält ein fiktives Angebot, welches mit der niedrigsten wertbaren Kon-zessionsabgabe (netto) mit 0,5 multipliziert wird.

 

Die Punkteermittlung für die dazwischenliegenden Abgaben erfolgt über eine lineare

Interpolation mit bis zu drei Stellen nach dem Komma.

 

Die Angebote haben folgende Punkte erhalten:

 

  • Deutsche Marktgilde e.G. 10 Punkte sowie
  • Burgdorfer Wochenmarkt e.V. 7,143 Punkte.

 

 

Zusammenfassend stellt sich die Gesamtbewertung wie folgt dar:

 

 

Deutsche Marktgilde e.G.

Burgdorfer Wochenmarkt e.V.

Wochenmarktkonzept (70%)

4,25

5,25

Konzessionsabgabe (30%)

3

2,1429

Gesamtpunkte

7,25

7,3929

 

Der Zuschlag ist auf den Burgdorfer Wochenmarkt e.V. zu erteilen.

Die Bewerbungsunterlagen sowie der Entwurf des Dienstleistungskonzessionsvertrages können bei Herrn Enderle - Schloßstraße 5, 31303 Burgdorf eingesehen werden.

  

 

(Pollehn)