Verlängerung der Bahnsteige in Otze

Betreff
Verlängerung der Bahnsteige in Otze
Vorlage
M 2020 1165
Art
M i t t e i l u n g

Nachfolgende Mitteilung gebe ich Ihnen zur Kenntnis.


Hintergründe:

Bereits mit den Sitzungsvorlagen 2016 0111 und M 2018 0737 wurde seitens der Stadtverwaltung Burgdorf darüber informiert, dass zur Schaffung dringend benötigter zusätzlicher Kapazitäten im S-Bahnverkehr eine Verlängerung der Bahnsteige in Otze und Ehlershausen erforderlich ist, um künftig mit längeren S-Bahnzügen verkehren zu können.

Alternativ bzw. ergänzend dazu hat sich die Stadt wiederholt bemüht, auf eine Verdichtung des S-Bahntaktes hinzuwirken. Der letzte Vorstoß hierzu wurde seitens der beiden Ortsbürgermeisterinnen aus Otze und Ramlingen-Ehlershausen unternommen (vgl. Vorlage A 2019 1047). Der entsprechende Vorschlag einer einzelnen zusätzlichen morgendlichen S-Bahn-Fahrt zur Entlastung zumindest der morgendlichen Spitzenstunde ist derzeit aber nicht umsetzbar (vgl. Anzeiger für Burgdorf vom 20.11.2019).

Demzufolge scheint für längere Zeit die Schaffung zusätzlicher Kapazitäten im S-Bahnverkehr allein über den Einsatz längerer Züge und somit nur mithilfe einer Verlängerung der Bahnsteige in Otze und Ehlershausen (sowie Aligse) möglich.

Aktuelle Planungen:

Die Planungen für die Verlängerung der Bahnsteige in Otze sind mittlerweile durch die Bahn fertiggestellt worden. Sie sehen eine Verlängerung der Außenbahnsteige Gleis 1 und 2 der Schienenpersonennahverkehrsstation Otze von jeweils ca. 170 m auf 210 m vor. Dazu gehört ebenfalls die Erweiterung der bestehenden Beleuchtungs- und 50 Hz-Anlagen, des taktilen Leitsystems, der Beschilderung sowie die Erweiterung des Geländers/Zauns.

Für dieses Vorhaben hat die DB Station & Service AG beim Eisenbahnbundesamt EBA die Durchführung eines Planfeststellungsverfahrens beantragt. Anhörungsbehörde ist die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr. Planauslegende Behörde ist die Stadt Burgdorf.

Die ortsübliche Bekanntmachung der Planauslegung erfolgte im Anzeiger für Burgdorf am 11.01.2020. Seit dem 20.01.2020 liegen die Unterlagen im Rathaus IV aus und können noch bis zum 19.02.2020 eingesehen werden. Stellungnahmen können bis zum 04.03.2020 schriftlich oder zur Niederschrift bei der Stadt Burgdorf oder der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Stabsstelle Planfeststellung, Göttinger Chaussee 76 A, 30453 Hannover abgegeben werden.

Die Planunterlagen sind unter
 
https://planfeststellung.strassenbau.niedersachsen.de/overview einsehbar.

Eine Realisierung des Vorhabens ist nach Kenntnisstand der Stadtverwaltung im Frühjahr 2021 vorgesehen.

Die Verlängerung der Bahnsteige in Ehlershausen befindet sich derzeit noch in Planung. Das erforderliche Planfeststellungsverfahren hierzu wird daher zu einem späteren Zeitpunkt durchgeführt.

Weiteres Vorgehen:

Die Stadt Burgdorf plant, zu dem Vorhaben eine Stellungnahme abzugeben. Ein entsprechender Entwurf hierfür befindet sich in der Anlage zu dieser Vorlage.

Anlage: Entwurf einer Stellungnahme der Stadt Burgdorf zur geplanten Verlängerung der Bahnsteige in Otze

 

 

 

 

 

 

 

(Pollehn)