Stadtbücherei Burgdorf - Steigerung der Attraktivität/Einnahmesituation und Aktionsplan - Evaluationsbericht

Betreff
Stadtbücherei Burgdorf - Steigerung der Attraktivität/Einnahmesituation und Aktionsplan - Evaluationsbericht
Vorlage
M 2020 1160
Art
M i t t e i l u n g

Nachfolgende Mitteilung gebe ich Ihnen zur Kenntnis.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es wird Bezug genommen auf die Vorlagen-Nr. 2017 0293 und BV 2018 0743, mittels derer über die Möglichkeiten einer Attraktivitätssteigerung, die Einnahmesituation sowie einen Aktionsplan für die Stadtbücherei Burgdorf diskutiert wurde.

 

Ein bzw. zwei Jahre nach Beratung ist es an der Zeit, die Umsetzung der beschlossenen Maßnahmen zu evaluieren und den aktuellen Stand der Dinge aufzuzeigen.

 

 

Steigerung der Attraktivität der Stadtbücherei

 

1. Werbemaßnahmen

 

-      Es wurde ein 30 Sekunden dauernder Werbefilm produziert, der seit 2018 für die Dauer von zwei bis drei Monaten im Jahr in der Neuen Schauburg gezeigt wird und zudem jederzeit auf der Homepage der Stadt Burgdorf angesehen werden kann.

-      Bei Veranstaltungen im Burgdorfer Stadtgebiet (Lesungen, Jubiläum, Aktionen im Hallenfreibad etc.) wird ein Roll-Up aufgestellt.

-      Seit 2017 wird mehrmals im Jahr ein Newsletter an interessierte (und registrierte) Leserinnen und Leser verschickt.

-      Attraktiverer Internetauftritt durch Überarbeitung der Website zum ersten Halbjahr 2018.

 

Zusätzlich zu den in der Vorlage aufgeführten Punkten erfolgt die Bewerbung der Stadtbücherei Burgdorf über einen Coupon im Bonusheft für Neubürger.


2. Gebäude und Außenbereich

Die Sanierungsmaßnahmen der Beleuchtung im Besucherbereich und des Bodenbelags in der Romanbuchabteilung wurden 2019 umgesetzt/abgeschlossen.

 

 

3. Öffnungszeiten

 

Die Änderung der Öffnungszeiten der Stadtbücherei wurden zum 01.01.2018 wie vorgeschlagen umgesetzt:

 

Montag               12.00 – 18.00 Uhr

Dienstag              12.00 – 18.00 Uhr

Mittwoch            Schließtag

Donnerstag        12.00 – 19.00 Uhr

Freitag                 12.00 – 18.00 Uhr           

 

Der Schließtag am Mittwoch dient dazu, notwendige Arbeiten im Hintergrund durchzu-führen, die im laufenden Betrieb nicht immer möglich waren (bspw. Vorbereitung von Veranstaltungen).

 

Die Änderung der Öffnungszeiten wurde von den Besuchern der Stadtbücherei über-wiegend positiv aufgenommen.

 

Zusätzlich zu den Änderungen innerhalb der Woche öffnet die Stadtbücherei seit Jahresbeginn 2018 zusätzlich an jedem 1. Samstag im Monat für die Dauer von 4 Stunden (10.00-14.00 Uhr).

 

Im Jahr 2018 kamen an 12 Samstagen insgesamt 609 Besucherinnen und Besucher (2.589 Ausleihen), Tendenz in 2019 deutlich steigend (insgesamt 699 Besucherinnen und Besucher mit 3.006 Ausleihen, und dies, obwohl die Stadtbücherei aufgrund der umfangreichen Sanierungsmaßnahmen im November geschlossen und somit in 2019 nur an 11 Samstagen geöffnet war).

 

Vor allem Familien nutzen die Samstage für einen gemeinsamen Büchereibesuch.

 

 

 

Einnahmesituation

 

Über die Vorlage Nr. 2017 0293 wurde beschlossen, die Lesegebühr ab dem 01.01.2018 nach Vorschlag 1 b) zu erhöhen:

 

Nutzergruppe

Gebühr bis 2017

neue Gebühr

Kinder ab 7 Jahren

kostenfrei

kostenfrei

Jahresgebühr Erwachsene

15,00 €

20,00 €

Jahresgebühr Familie

20,00 €

25,00 €

Jahresgebühr ermäßigt

5,00 €

5,00 €

 

 

Aus dieser Maßnahme ergab sich eine kalkulierte Mehreinnahme in Höhe von 5.000,00 € (ausgehend von den Nutzerzahlen von 2015). Diese Summe wurde mit einer Mehreinnahme in Höhe von 4.565,00 € im Jahr 2018 nahezu erreicht.

 

Einnahmen Lesegebühr 2017

Einnahmen Lesegebühr 2018

Einnahmen Lesegebühr 2019

18.475,00 €

23.040,00 €

23.095,00 €

 

 

Bedauerlicherweise führte die Erhöhung der Jahresgebühr im Jahr 2019 zu einer leichten Verringerung der Leserzahlen:

 

Anmeldung nach Leserklasse/Jahr

2017

2018

2019

Kinder & Jugendliche

599

769

 649

Erwachsener

1.265

1.422

 1.213

Familienkarte mit Gebühr

211

241

 224

Familienkarte ohne Gebühr

313

351

 313

Ermäßigung

218

276

 195

 

 

Gleichzeitig stieg jedoch die Zahl der Entleihungen an:

 

Jahr

2017

2018

2019

Entleihungen

133.280

135.618

139.833

 

 

 

 

 

 

 

Aktionsplan

 

1. Bauliche Umgestaltung

 

Um eine Barrierefreiheit herzustellen und möglichst jedem den Besuch der Stadtbücherei zu ermöglichen, wurde eine Auflistung erforderlicher baulicher Maßnahmen aufgestellt.

 

Diese Auflistung umfasste folgende Punkte:

 

-      Einrichten von barrierefreien Zugängen zu allen Abteilungen der Stadtbücherei

-      Schaffung von Abstellplätzen für Rollstühle, Rollatoren und Kinderwagen

-      Einrichten eines automatischen Türöffners und Anbringen einer Überwachungskamera am barrierefreien Eingang der Stadtbücherei

-      Beleuchtete Ausschilderung des barrierefreien Zugangs

-      Elektronische Sicherung des barrierefreien Eingangs

-      Anbringen von zwei großen beleuchteten Schildern über der Eingangstür und an der Fassade des Gebäudes

 

Die Umsetzung erfolgt durch die Abteilung für Gebäudewirtschaft nach Bereitstellung der erforderlichen Haushaltsmittel.

 

2. Zusammenarbeit mit den vorhandenen Schulbibliotheken pflegen/ausbauen

 

Die Stadtbücherei ist fachlicher Ansprechpartner für alle vorhandenen Schulbibliotheken. Mit einigen Schulbibliotheken gibt es dabei eine enge Zusammenarbeit (Zusammenstellung von Bücherkisten, Dauerleihgaben, Büchereiführungen etc.).

 

Zurzeit entwickelt sich eine intensivere Zusammenarbeit mit der Rudolf-Bembenneck-Gesamtschule im Bereich Heimatgeschichte.

 

3. Neuorganisation der Medienpräsentation

 

a)      Umzug der Kinder- und Jugendbuchabteilung in das Untergeschoss

Der Kinder- und Jugendbuchbereich wurde im Herbst 2019 attraktiv umgestaltet und wird seitdem extrem gut angenommen. Ein Umzug in das Untergeschoss steht daher momentan nicht mehr im Raum.

 

b)      Umzug der Sachbuchabteilung in die derzeitige Kinder- und Jugendbuchabteilung

Der Sachbuchbereich wurde ebenfalls im Herbst 2019 attraktiv umgestaltet. Neben einer besucherfreundlichen Neuordnung des Medienbestandes kam es dabei zur Einrichtung von Arbeitsplätzen sowie zur Schaffung von Lesebereichen mit einladendem Wohnzimmercharakter. Auch hier steht ein Umzug daher momentan nicht mehr an.

 

c)       Einrichtung einer Elternbibliothek

Im Jahr 2019 wurde nahe des barrierefreien Zugangs zur Stadtbücherei (Sachbuchbereich) eine Elternbibliothek eingerichtet. Bereits wenige Wochen nach Einrichtung war eine verstärkte Ausleihe der entsprechenden Medien zu verzeichnen. Die Rückmeldungen der Leserinnen und Leser waren/sind ausnahmslos positiv.

 

 

4. Ausschilderung der Stadtbücherei im Stadtgebiet

 

Die untere Straßenverkehrsbehörde hat diese Maßnahme mit der Begründung abgelehnt, dass der Verkehr zur Stadtbücherei nicht gelenkt werden müsse.

 

5. Werbung für die Stadtbücherei im Stadtgebiet mittels Strahlern, die das Logo der Stadtbücherei auf Gehwege projizieren (bspw. vor den Rathäusern)

 

Dieser Punkt wird in 2020 geprüft.

 

6. Einsparungen bei den Personalkosten

 

Der bisherige Ausbildungsplatz zur/zum Fachangestellten für Medien- und Informations-dienste wird zum Sommer 2020 nicht neu besetzt.

 

 

 

 

 

 

 

 

(Pollehn)