Betreuungszeiten Kinderstagesstätte AWO

Betreff
Betreuungszeiten Kinderstagesstätte AWO
Vorlage
2008 0335
Art
Beschlussvorlage

Finanz. Auswirkungen in Euro

Haushaltsstelle

VwH

VmH

Einmalige Kosten:

 

Laufende Kosten:

max. 17.500,- €

46409 / 718800

Haushaltsmittel stehen zur Verfügung:

 ja

 nein

 

 

Beschlussvorschlag:

 

Der Jugendhilfeausschuss/Ausschuss Wirtschaft und Finanzen empfiehlt dem Verwaltungsausschuss, den nachstehenden Beschluss zu fassen:

 

Der Verwaltungsausschuss beschließt, für eine Ausweitung der Betreuungszeit bis _____ Uhr in der Kindertagesstätte AWO einen Gesamtbetrag von ________ € zur Verfügung zu stellen. Für 2008 wird ein anteiliger Betrag von _________ € fällig.

 

Der Betrag für 2008 ist als überplanmäßige Ausgabe zu finanzieren.

 

Sachverhalt und Begründung:

 

Die Elternvertretung der Kindertagesstätte der Arbeiterwohlfahrt hat anhand einer Bedarfsabfrage festgestellt, dass eine erweiterte Öffnungszeit bis 15:00 Uhr von 14 Eltern gewünscht wird.

 

Um dieses Angebot zu gewährleisten, wären zwei Betreuungskräfte erforderlich. Das bedeutet einen Mehrbedarf von 25 Wochenstunden und damit verbunden einen Finanzmehraufwand von rund 17.500,- €. Anteilig wären das 7.300,- € für das lfd. Jahr, wenn das Angebot zum 01.08.2008 verändert wird.

 

Es ist zu entscheiden, ob dem Antrag in vollem Umfang gefolgt werden soll.

 

Wenn dem Antrag nicht in vollem Unfang entsprochen werden soll, wäre entweder eine zeitliche oder zahlenmäßige Beschränkung zu überlegen.

 

So könnte die Betreuungszeit auf 14 Uhr begrenzt werden. Für die Betreuung von weiteren 14 Kindern bis 14 Uhr besteht ein Mehrbedarf an Personal von 15 Wochenstunden ( 2 Mitarbeiterinnen x 1,5 Std. x 5 Tage). Der finanzielle Mehraufwand beträgt jährlich rund 9.700 €, für das Jahr 2008 anteilig rund 4.100 €.

 

Denkbar ist auch die Ausweitung der Betreuungszeit bis 15 Uhr mit maximal 10 Kindern, da für diese Betreuung nur eine Mitarbeiterin notwendig ist. Der Personalbedarf beträgt dann 12,5 Wochenstunden (1 Mitarbeiterin x 2,5 Std. x 5 Tage). Die jährlichen Mehrkosten betragen rund 8.300 €. Für das Jahr 2008 ergeben sich anteilige Mehrkosten von rund 3.500 €.

 

Der Mehrbedarf für 2008 müsste in jedem Fall über eine überplanmäßige Ausgabe finanziert werden.

 

Ein abschließender Beschlussvorschlag wird nach dem Beratungsstand formuliert.