BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:BV 2018 0655/2  
Aktenzeichen:61 15 06-02
Art:Beschlussvorlage  
Datum:21.02.2019  
Betreff:Lärmaktionsplan Hauptverkehrsstraßen 04.03.2019
Bezugsvorlagen
M 2018 0655/1 Lärmaktionsplan Hauptverkehrsstraßen 2018, Entwurf Oktober 2018
M 2018 0655 Lärmaktionsplan Hauptverkehrsstraßen 2018, Lärmkarten und Vorgehensweise
Referenzvorlage:M 2018 0655/1
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 115 KB Vorlage 115 KB
Dokument anzeigen: 0_Lärmaktionsplan_Burgdorf - 2019-03 Dateigrösse: 539 KB 0_Lärmaktionsplan_Burgdorf - 2019-03 539 KB
Dokument anzeigen: 1_Grenz- u Richtwerte Dateigrösse: 10 KB 1_Grenz- u Richtwerte 10 KB
Dokument anzeigen: 2a_Kernstadt_Lden 20180725a Dateigrösse: 2 MB 2a_Kernstadt_Lden 20180725a 2 MB
Dokument anzeigen: 2b_Kernstadt_Lnight 20180725a Dateigrösse: 2 MB 2b_Kernstadt_Lnight 20180725a 2 MB
Dokument anzeigen: 2c_Kernstadt_Lärmschutzbauwerke 20180727 Dateigrösse: 632 KB 2c_Kernstadt_Lärmschutzbauwerke 20180727 632 KB
Dokument anzeigen: 3_Fassadenpegel_Lden_ Dateigrösse: 13 MB 3_Fassadenpegel_Lden_ 13 MB
Dokument anzeigen: 3_Fassadenpegel_Lnight_ Dateigrösse: 13 MB 3_Fassadenpegel_Lnight_ 13 MB

Finanz. Auswirkungen in Euro

Produktkonto

ErgHH

FinHH

Einmalige Kosten:

 

Laufende Kosten:

 

Haushaltsmittel stehen zur Verfügung:

 ja

 nein

 

 

Beschlussvorschlag:

 

Der Lärmaktionsplan, welcher der Vorlage BV 2018 0655/2 anliegt, wird als Lärmaktionsplan gemäß § 47d BImSchG beschlossen.

 


Sachverhalt und Begründung:

 

Entsprechend der in der Bezugsvorlage M 2018 0655/1 beschriebenen Vorgehensweise wurde dem Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz (MU) im November 2018 der ‘Lärmaktionsplan Hauptverkehrsstraßen (Entwurf – November 2018)‘ zugesandt.

Mit Schreiben vom 12.02.2019 hat das MU nun um die Übersendung der verabschiedeten Kurzfassung des Lärmaktionsplans bis zum 30.04.2019 gebeten. In dem Schreiben weist das MU auch nochmals auf das Vertragsverletzungsverfahren (2016/2116) der EU-Kommis­sion gegen Deutschland hin, in dem speziell die geringe Anzahl der von den betroffenen Gemeinden erstellten Lärmaktionspläne bemängelt wird.

 

Um dem MU eine beschlossene Fassung des Lärmaktionsplans übersenden zu können, wurde der Entwurf – November 2018 etwas weiterentwickelt, s. Anlage (Änderungen sind farbig hinterlegt). Wesentliche neue Erkenntnisse zur Lärmsituation an der Immenser Straße, aus der ggf. konkrete Maßnahmen zur Lärmminderung resultieren könnten, liegen jedoch noch nicht vor.

 

 

 

 

Anlage

 

Lärmaktionsplan für die Hauptverkehrsstraßen gem. § 47d Bundes-Immis­sionsschutz­gesetz in der Gemeinde Burgdorf, 04.03.2019

 

Die gegenüber dem Entwurf – November 2018 (siehe Bezugsvorlage M 2018 0655/1) vorgenommenen inhaltlichen Änderungen/Ergänzungen sind in der anliegenden Fassung des Lärmaktionsplans farbig markiert.

 

(In der Papierfassung der Vorlage sind die Anlagen des Lärmaktionsplans auf das Format A4 verkleinert wiedergegeben.)

 


 

 

 

 

(i.A. Philipps)