BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:BV 2018 0724  
Aktenzeichen:37.010.
Art:Beschlussvorlage  
Datum:15.10.2018  
Betreff:Änderung der Satzung über die Entschädigung für Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Burgdorf
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 112 KB Vorlage 112 KB
Dokument anzeigen: 1. Satzung zur Änderung der Entschädigungssatzung Dateigrösse: 45 KB 1. Satzung zur Änderung der Entschädigungssatzung 45 KB
Dokument anzeigen: Lesefassung Satzung über Entschädigung für Angehörige der freiw Dateigrösse: 71 KB Lesefassung Satzung über Entschädigung für Angehörige der freiw 71 KB

Finanz. Auswirkungen in Euro

Produktkonto

ErgHH

FinHH

Einmalige Kosten:

 

Laufende Kosten:

480,-- €

12600.442100

Haushaltsmittel stehen zur Verfügung:

 ja

 nein

 

 

Beschlussvorschlag:

 

Die 1. Satzung zur Änderung der Satzung über die Entschädigung für Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Burgdorf wird in der sich aus der Anlage 1 der Vorlage Nr. BV 2018 0724 ergebenden (und dem Originalprotokoll als Anlage beigefügten) Fassung erlassen.

 

Anlagen:

 

Anlage 1:      1. Satzung zur Änderung der Satzung über die Entschädigung für Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Burgdorf

 

Anlage 2:      Lesefassung der Satzung über die Entschädigung für Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Burgdorf

 

 

 

 


Sachverhalt und Begründung:

 

Die zentrale Kleiderkammer der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Burgdorf kann seit Sommer 2018 von den Feuerwehrkameraden(innen) vollumfänglich genutzt werden.

 

Mit der Einführung eines zentralen Lagers ist für die Stadt Burgdorf eine Kosteneinsparung verbunden, da die Ortsfeuerwehren nicht entsprechende Kleiderlager vorhalten bzw. lange Wegstrecken zum Ausrüster fahren müssen. So wird die Feuerwehrkleidung zentralverwaltet und ausgegeben.

 

In diesem Zusammenhang wurde im Jahr 2018 die (ehrenamtliche) Stelle einer/ eines Stadtkleiderwartes(in) geschaffen. Zu den Aufgaben gehören zum einen die Verwaltung der Kleiderkammer und die Unterstützung der Ordnungsabteilung beim Beschaffungswesen.

 

Die Wahl des ehrenamtlichen Stadtkleiderwartes fand am 09.08.2018 statt; hierbei konnte die Stelle erfolgreich besetzt werden.

 

Aufgrund der umfangreichen Tätigkeiten ist die Zahlung einer Aufwandsentschädigung gerechtfertigt. Mit der Änderungssatzung wird die Auszahlung der Aufwandsentschädigung in Satzungsrecht umgesetzt.

 


(Baxmann)