Herr Rohde wies aufgrund eines Anschreibens der Verwaltung hinsichtlich einer Probeanstrahlung des Rathauses I darauf hin, dass die derzeit vorhandenen Strahler nicht durch eine neue Anlage ersetzt werden müssen, weil sie vollkommen ausreichen und lediglich korrekt eingestellt werden müssen.

 

Herr Walter wünschte sich zukünftig eine bessere Terminabsprache mit dem Stadtmarketing. Am 27.10. wäre neben dem Termin des Stadtmarketings noch eine Veranstaltung zum Thema „ISEK“.