TOP Ö 5: Betriebsabrechnung Jugendfreizeiteinrichtungen 2007

Beschluss: zur Kenntnis genommen

Frau Ethner erklärte, dass von vereinzelten Jugendlichen an sie der Wunsch herangetragen worden sei, die Jugendhäuser Freitags länger als bisher zu öffnen.

 

Hierzu erklärte Herr Strecker, dass die Öffnungszeiten schon jetzt nach den Wünschen der Jugendlichen festgelegt und bei Bedarf auch entsprechend angepasst werden.

 

Herr Rohde stellte fest, dass die Besucherzahlen sowohl im Johnny B. als auch im Haus der Jugend Ramlingen/Ehlershausen stark rückläufig seien. Von der Verwaltung sollte  untersucht werden, wo die Ursachen für diesen starken Rückgang liegen.

 

Nach kurzer weiterer Diskussion nahm der Ausschuss für Wirtschaft und Finanzen die Betriebsabrechnung ‚Jugendfreizeiteinrichtungen 2007’ zur Kenntnis und einigte sich darauf, diese Betriebsabrechnung auch im Jugendhilfeausschuss zu beraten.