TOP Ö 4.1: Aussprache über die Besichtigung

Beschluss: festgestellt/genehmigt/abgearbeitet

Herr Heerde hatte bei der vor der Sitzung durchgeführten Begehung des neu eingerichteten Hortes bereits bemerkt, dass in der Astrid-Lindgren-Grundschule einige Klassenräume im Sommer sehr warm seien. Dies führe zum Teil zu Unterrichtsausfall in Form von ‚Hitzefrei’. Dieses Thema wurde nun aufgegriffen.

 

Herr Braun bat um Auskunft, ob die Problematik der Verwaltung als so dringend bekannt sei. Daraufhin erklärte Herr Strecker, dass dies nicht der Fall sei. Welche technischen Möglichkeiten zur Verbesserung des Wärme- und Sonnenschutzes es gibt, könne heute nicht beantwortet werden. Hierzu werde die Fachabteilung Gebäudewirtschaft befragt. Ein Bericht erfolgt in der nächsten Sitzung des Ausschusses.

 

Herr Obst kam auf den Unterrichtsausfall zu sprechen und meinte, dies könne nicht sein. Hier sei auch die Schule in der Pflicht, von Schwächen zu berichten, damit diese behoben werden können. Auf Nachfrage von Herrn Obst sagte Herr Strecker, dass der Verwaltung von Unterrichtsausfällen wegen zu warmer Klassenräume bislang nicht berichtet wurde.

 

Frau Wunn schlug der Schule vor, den Unterricht nach draußen zu verlegen, wenn die Klassenräume zu warm seien. Herr Strecker meinte, dies sei sicher auch im Sinne der ‚Verlässlichen Grundschule’ in Ordnung.

 

Herr Runge regte an, die Schule möge eine Bestandsaufnahme der vorhandenen Mängel anfertigen. Anschließend könne über konkrete Lösungen gesprochen werden.

 

Herr Gärtner schloss den Tagesordnungspunkt.