TOP Ö 7: Bepflanzung von niedrig wachsenden Sträuchern im Straßennebenraum auf der Sprengelstraße
- Antrag der WGS-Fraktion im Ortsrat Schillerslage vom 27. August 2008 -

Beschluss: einstimmig beschlossen

Beschluss:

 

Der Ortsrat Schillerslage sprach sich einstimmig dafür aus, die Straßenseitenräume mit niedrig wachsenden Bodendeckern oder blühenden Pflanzen zu bestücken.


Frau Kunkel verlas den Antrag der WGS-Fraktion im Ortsrat Schillerslage vom 27.08.2008.

 

Frau Frommelt antwortete darauf hin, dass eine Rasenansaat vorgesehen sei, weil Sträucher zu pflegeintensiv seien und dieses personell nicht zu leisten sei.

 

Herr Thieleking fragte nach, ob der Arbeitskreis Dorf die Pflege der Straßennebenräume übernehmen könne.

 

Frau Frommelt stellte fest, dass die Anwohner in Schillerlage sehr viel mithelfen. Es sei aber zu beachten, dass das Lichtraumprofil freigehalten werden müsse, da die Stadt für die Verkehrssicherheit zuständig sei.

 

Herr Plaß verdeutlichte, dass er dafür sei, die Sträucher zu pflanzen. Die Schillerslager Anwohner würden die Grünflächen pflegen.

 

Frau Frommelt sagte, dass man einen Kompromiss finden müsse. Sträucher würden die Sicht versperren. Sie sind durch niedrig wachsende Pflanzen zu ersetzen.

 

Frau Ethner merkte an, dass Heide nicht sehr groß werde. Heide gehöre zu den Kleingewächsen.

 

Abschließend sagte Herr Thieleking, dass die Straßenseitenräume mit blühenden Bodendeckern als Farbtupfer angepflanzt werden sollten und ließ hierüber abstimmen.