TOP Ö 7: Jugendhilfeplanung in der Südstadt
- Bericht -

Der Bericht des Jugendpflegers, Herrn Witte, ist als Anlage beigefügt.

 

Frau Leykum erkundigt sich nach den sozialen Gruppen „Retschystraße“ und „Die Wölfe“. Ihr sei bekannt, dass dort ein sehr gutes Angebot bestehe. Bei der sozialen Gruppe „Die Wölfe“ läge jedoch eine sehr lange Warteliste vor. Sie habe beobachtet, dass die Probleme in den Grundschulen zunehmen. Wünschenswert sei daher eine Angebotserweiterung.

 

Herr Niemann erwidert, dass die Gruppen derzeit von jeweils zwei Halbtagskräfte betreut werden. Eine Ausweitung des Angebotes sei mit den vorhandenen Kapazitäten nicht möglich.

 

Frau Dr. Dr. Wunn berichtet, dass ein Informationsdefizit hinsichtlich der Sozialen Gruppen bestehe. Sie bittet daher, in der nächsten Sitzung einen entsprechenden Tagesordnungspunkt aufzunehmen und über die Sozialen Gruppen zu berichten.