Beschluss: zur Kenntnis genommen

Frau Szramka stellt ihre Mitarbeiterinnen Frau Heske und Frau Bercht aus der Jugendverwaltung der Stadt Burgdorf vor.

 

Anschließend präsentieren Frau Szramka und Frau Heske ihren Arbeitsbereich „Beistandschaften, Beratungen und Beurkundungen“. Die Präsentation ist dem Protokoll als Anlage 2 beigefügt.

 

Herr Nijenhof fragt nach, ob die Weiterleitung von Mündelgeldern im Rahmen des Unterhaltsvorschusses an die Region Hannover erfolge.

 

Frau Szramka teilt mit, dass diese direkt an die Unterhaltsvorschussstelle der Stadt Burgdorf weitergeleitet würden.

 

Herr Nijenhof möchte wissen, ob Unterhaltsverpflichtungsurkunden auch in eigenen Fällen vorgenommen werden.

 

Frau Heske gibt an, dass in diesen Fällen Befangenheit besteht, da sich die Kolleginnen gegenseitig vertreten würden. Daher habe das Burgdorfer Amtsgericht sich in diesen Einzelfällen bereiterklärt, die Beurkundungen vorzunehmen.

 

Im Anschluss stellen Frau Szramka und Frau Bercht die Arbeit der Unterhaltsvorschussstelle vor. Die Präsentation „Unterhaltsvorschuss“ ist dem Protokoll als Anlage 3 beigefügt.