TOP Ö 7: Anregungen an die Verwaltung

Beschluss:

 

     

 


1. Herr Dr. Kaever erkundigt sich, wie lange die Baumaterialien auf dem Bürgersteig der Zollstraße (Höhe Zollstraße Nr. 3) in Richtung Klein Schillerslage liegen bleiben. Herr Herbst antwortet, dass er diesbezüglich bei der Verkehrsbehörde nachfragt.

 

Nachrichtlich über Protokoll:

Die Anordnung wurde aufgrund von pandemiebedingter Ausfälle beim Antragsteller bis zum 08.08.2020 ausgesprochen. In der Anordnung wurde explizit darauf hingewiesen, dass Restbreiten einzuhalten und der Regelplan II/1 (Sperrung auf Geh- und Radwegen) anzuwenden sind. Die Firma wird von der Verkehrsbehörde entsprechend benachrichtigt.

 

2. Herr Dr. Kaever informiert, dass auf der Stecke von Alt Ahrbeck nach Groß Kolshorn ein Verbindungsweg (Nr. 65 im Radverkehrskonzept 2011) untergepflügt ist, so dass der Weg Nr. 66 ins Leere verläuft. Er fragt nach, ob es sich bei dem Verbindungsweg Nr. 65 um einen städtischen Weg handelt.

 

Nachrichtlich über Protokoll:

Der angesprochene Verbindungsweg ist als perspektivische Maßnahme Nr. 65 im Radverkehrskonzept dargestellt. Die Stadt hat dort kein Eigentum; die im Radverkehrskonzept dargestellte Wegeverbindung führt über private Ackerflächen.

 

3. Herr Fleischmann bemängelt die Aufstellung von Drängelgittern im verlängerten Peiner Weg in Richtung der Jugendvollzugsanstalt Sehnde. Da Radfahrer den Weg nicht passieren können und gezwungen sind, abzusteigen, fordert er eine andere Lösung. Auch die ADFC habe dies schon kritisiert. Herr Herbst teilt mit, dass man mit der ADFC schon im Gespräch ist, um die Situation radfahrergerecht zu lösen.