TOP Ö 9: Anregungen an die Verwaltung

1. Herr Morich teilt mit, dass er die Schließung des Trimm-dich-Pfades nicht befürwortet. Herr Pollehn antwortet, dass die Schließung noch gar nicht Thema ist. Im Rahmen des Haushaltskonsolidierungskonzeptes ist es Aufgabe der Verwaltung, entsprechende Maßnahmen mit Kostenaufstellungen vorzulegen. Dadurch wird aber keine Schließung herbeigeführt.

 

2. Herr Plaß erkundigt sich nach den Baumaßnahmen in der Immenser Straße. Herr Herbst antwortet, dass diese, wie in der Zeitung berichtet, am Freitag (28.02.2020) freigegeben werden soll. Die Markierung kann aber erst im Frühjahr aufgebracht werden. Der Radfahrstreifen wird jedoch erstmal nicht markiert.

 

3. Herr Plaß fragt nach, wann mit einer Fertigstellung der Baumaßnahmen An den Hecken / Peiner Weg zu rechnen ist. Herr Herbst geht davon aus, dass die Baumaßnahmen vor Ostern abgeschlossen sind.

 

4. Herr Arand möchte wissen, ob für die Baumfällungen am Peiner Weg Nachpflanzungen geplant werden. Dies verneint Frau Vollmert. Da die Baumscheiben zu klein sind für die optimale Entwicklung eines Baumes, kann eine Neupflanzung erst vorgenommen werden, wenn die Straße neu überplant wird.

 

5. Herr Arand erkundigt sich, ob die Grünstreifen im sog. „Inselviertel“ durch Poller geschützt werden können. Ebenso im Bereich des Ärztezentrums. Er bittet um entsprechende Prüfung.

 

6. Herr Arand berichtet, dass sich eine Firma aus Hamburg aus dem Bereich Abfallmanagement im Raum Hannover ansiedeln möchte. Dazu suchen diese ein Ladengeschäft. Er übergibt die Kontaktdaten an Herrn Scholz.