TOP Ö 9: Bericht zum Kinderschutzkonzept für die Stadt Burgdorf

Beschluss: zur Kenntnis genommen

 

 


Frau Mikoleit stellt die weitere Vorgehensweise vor.

 

Frau Neitzel weist darauf hin, dass sie mit den Städten Burgwedel und Lehrte gut vernetzt sei und weiß, dass Burgdorf von dort um das hervorragende Konzept beneidet werde. Sie teilt mit, dass auch die Jugendfeuerwehr den „Roten Ordner“ anwende und dieser großen Anklang fände.

 

Herr von Oettingen lobt Frau Mikoleit, da sie gleichzeitig als Vorsitzende des Kinderschutzbundes und als Fachberaterin für die Stadt tätig sei und immer das große Ganze im Auge behalte.

 

Frau Gersemann bedankt sich für die wertvolle Arbeit.