TOP Ö 6: Vertretung der Stadt Burgdorf in Vereinen und Verbänden

Beschluss: einstimmig beschlossen

Der Rat fasste einstimmig folgenden

 

Beschluss:

 

Als Vertretung der Stadt Burgdorf in den nachfolgend aufgeführten Institutionen, Vereinen und Verbänden werden folgende Personen entsandt:

 

 

Gremium

Person

Benannt durch

 

1.

 

Gesellschafterversammlung der „Wirtschaftsbetriebe Burgdorf GmbH“

 

 

1.    Armin Pollehn (Bürgermeister)

 

 

 

2.    Gerald Hinz

 

 

SPD/Grüne/WGS/FB

 

 

3.    Simone Heller

 

SPD/Grüne/WGS/FB

 

 

4.    Kurt-Ulrich Schulz

 

SPD/Grüne/WGS/FB

 

 

5.    Lukas Kirstein

 

SPD/Grüne/WGS/FB

 

 

 

6.    Barthold Plaß

 

CDU/FDP

 

 

 

7.    Mirco Zschoch

 

CDU/FDP

 

 

8.    Jens Braun

AfD

 

Gremium

Person

Benannt durch

 

2.

 

Mitgliederversammlung des Vereins „Burgdorfer Pferdeland e.V.“

 

 

 

 

 

Armin Pollehn

 

 

 

3.

 

Mitgliederversammlung des Vereins „Stadtmarketing e.V.“

 

 

1.    Gerald Hinz

 

SPD/Grüne/WGS/FB

 

 

2.    Barthold Plaß

CDU/FDP

 

 

3.    Armin Pollehn

 

 

4.

 

Mitgliederversammlung des Verkehrs- und Verschönerungsvereins Stadt Burgdorf e.V. (VVV)

 

 

Armin Pollehn

 

 

 

 


Frau Weilert-Penk bat Herrn Köneke darum, die Vertreterin / den Vertreter für die Gesellschafterversammlung der „Wirtschaftsbetriebe Burgdorf GmbH“ zu benennen.

 

Die Mitgliedschaft Herrn Pollehns in der Mitgliederversammlung des Vereins „Burgdorfer Pferdeland e.V.“ und des Verkehrs- und Verschönerungsvereins Stadt Burgdorf e.V. (VVV) sei nicht wie in der Vorlage dargestellt durch eine Wahl, sondern durch eine Abstimmung nach § 66 des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes (NKomVG) festzustellen.

 

Hinsichtlich der Mitgliedschaft Herrn Pollehns in der

 

a)    Mitgliederversammlung des Vereins „Burgdorfer Pferdeland e.V.“

b)    Mitgliederversammlung des Vereins „Stadtmarketing e.V.“

c)    Mitgliederverammlung des Verkehrs- und Verschönerungs-vereins Stadt Burgdorf e.V. (VVV)

 

sei daher lediglich ein feststellender Beschluss zu fassen.

 

 

Herr Köneke nannte Herrn Mirco Zschoch als Vertreter für die Gesellschafterversammlung der „Wirtschaftsbetriebe Burgdorf GmbH“.

 

Herr Schulz stellte Herrn Pollehn die Frage, wie dieser die vielfältigen Aufgaben, die in seiner Funktion als Bürgermeister auf ihn zu kommen, bewältigen wolle. Hinsichtlich der Wahrnehmung des Vorsitzes des Verwaltungsrates der Stadtsparkasse hätte es seiner Auffassung nach auch andere Kandidaten geben, die geeigneter gewesen wären und zwar die Ratsherren Dreeskornfeld, Apel und Hinz. In anderen Kommunen wie beispielsweise Barsinghausen nehme nicht der Bürgermeister diese Aufgabe wahr.

 

Herr Pollehn erklärte, dass er sich den vielfältigen Aufgaben durchaus gewachsen fühle und diese gleichzeitig wahrnehmen könne. Aufgrund seiner zwanzigjährigen Selbständigkeit sei er in der Lage, Aufgaben zu delegieren und sich schnell in diese hineinzuarbeiten. Zu Gute käme ihm dabei auch die Ausbildung als Unternehmensberater. Darüber hinaus könne er sich aufgrund seiner Berufserfahrung in die Rolle der Angestellten als auch in die der Unternehmen sehr gut hineinversetzen. Aus den genannten Gründen werde er die Funktion sofort antreten und nicht, wie von Herrn Schulz angefragt, erst 2021. Sollte er während dieser Zeit die Position nicht zu vollster Zufriedenheit ausfüllen, könne diesbezüglich gerne noch einmal diskutiert werden.

 

Herr Apel verwies auf die formale Prüfung hinsichtlich der persönlichen und beruflichen Eignung für die Ausübung des Amtes als Vorsitzender des Verwaltungsrates der Stadtsparkasse. Darüber hinaus sei es sinnvoll, den Bürgermeister in wichtige Kreditentscheidungen direkt zu involvieren.