TOP Ö 3.2: Einrichtung eines Halteverbotes an der Kindertagesstätte Otze

Frau Träger berichtete, dass bereits ein Termin mit Vertretern der Polizei, der Tiefbauabteilung sowie der Straßenverkehrsabteilung stattgefunden habe, um ein Halteverbot gegenüber der Kita zu errichten. So könne verhindert werden, dass ein Durchgang für Schüler durch parkende Fahrzeuge versperrt werde. Fraglich sei nun nur noch für welche Zeiträume die Sperrung erfolgen solle. Frau Träger richtete anschließend noch den Dank an die Verwaltung für die zügige Abhandlung.