TOP Ö 2: Besichtigung der Astrid-Lindgren-Grundschule Burgdorf

Beschluss: festgestellt/genehmigt/abgearbeitet

Herr Blumenstein begrüßte die Anwesenden und führte die Ausschussmitglieder, die Gäste und die Presse durch die Schule und ging dabei auf folgende Themen näher ein:

 

a)    Die Astrid-Lindgren-Grundschule wurde Anfang der 70er Jahre erbaut und hatte damals 20 allgemeine Unterrichtsräume. Durch das Hortangebot, die Mittagsverpflegung und die Bücherei sei die Anzahl der allgemeinen Klassenräume auf 16 gesunken. Derzeit werden ca. 350 Schülerinnen und Schüler unterrichtet und die Schule sei 4-zügig geworden. Ein weiterer Anstieg der Schülerzahlen sei zu erwarten.

 

b)    Die Offene Ganztagsschule (OGS) werde sehr gut angenommen. Etwa 250 Schülerinnen und Schüler nehmen daran teil. Das sind gut 70%. Die Tendenz ist steigend.

 

c)    Ein Anbau im Bereich des Schulhofes ist geplant. Der Baubeginn soll Ostern 2017 sein. Mit der Fertigstellung kann im November 2017 gerechnet werden. Derzeit fehlen zwei Klassenräume.

 

d)    Das Flachdach und die Fenster funktionieren. Die Toiletten seien bereits teilweise saniert worden. Derzeit werde die gesamte Elektrik in der Schule erneuert. Auf lange Sicht müssen die Turnhalle, die Heizungsanlage und die Akustik erneuert werden.