TOP Ö 4: Betriebsabrechnung ´Häuser der Jugend 2013`

Beschluss: zur Kenntnis genommen

Nach Verteilung der fehlenden Seite ‚Auf einen Blick‘ wies Herr Kugel darauf hin, dass der Kostendeckungsgrad 2013 gegenüber 2012 zwar etwas schlechter sei, das Gesamtergebnis sich aber um rd. 30.000 € besser darstelle.

 

Zur Frage von Herrn Plaß, ob die Einführung der OGS zu veränderten bzw. kürzeren Öffnungszeiten geführt habe, erklärte Herr Kugel, dass dieses bisher nicht der Fall sei. Die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Häuser der Jugend seien allerdings in die Angebote der OGS eingebunden. Hier werde künftig getrennt dargestellt, welcher Zeitanteil auf die Häuser der Jugend und die OGS entfalle.

 

Anschließend fasste der Ausschuss für Wirtschaft folgenden einstimmigen Beschluss:

 

Die Betriebsabrechnung Häuser der Jugend 2013 wird zur Kenntnis genommen.