BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:BV 2018 0637  
Aktenzeichen:52.024.002-2016/000451
Art:Beschlussvorlage  
Datum:04.07.2018  
Betreff:Zuschussantrag der TSV Burgdorf Abteilung Fußball - Umkleidetrakt Stadion
Untergeordnete Vorlage(n)BV 2018 0637/1
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Vorlage Dateigrösse: 118 KB Vorlage 118 KB
Dokument anzeigen: Anlage 1 - Antrag TSV Burgdorf Dateigrösse: 646 KB Anlage 1 - Antrag TSV Burgdorf 646 KB

Finanz. Auswirkungen in Euro

Produktkonto

ErgHH

FinHH

Einmalige Kosten:

100.000 €

 

Laufende Kosten:

 

Haushaltsmittel stehen zur Verfügung:

 ja

 nein

 

 

Beschlussvorschlag:

 

Vorbehaltlich der Mittelbereitstellung durch den Rat und der Genehmigung des Haushaltes 2019 durch die Region Hannover sowie eines Zuschusses des Regionssportbundes für die Baumaßnahme „Umkleidetrakt“ erhält die TSV Burgdorf einen Zuschuss in Höhe von maximal 100.000 €.

 

Die Höhe des städtischen Zuschusses bezieht sich auf die mit Antrag vom 26.06.2018 kalkulierten Gesamtkosten (Zuschussanteil 25%). Sofern die Gesamtkosten der Baumaßnahme unterhalb der kalkulierten Kosten liegen, sinkt der städtische Zuschuss proportional. Eine Steigerung der Baukosten ist durch die TSV Burgdorf auszugleichen.

 

Sofern die Höhe des Zuschusses des Regionssportbundes unter 100.000 € liegt, ist der Differenzbetrag durch Eigenleistungen der TSV Burgdorf sicherzustellen. Der Mittelabruf erfolgt nach Beendigung der Baumaßnahme.

 

 


Sachverhalt und Begründung:

 

Die Turn- und Sport-Vereinigung Burgdorf e.V. (TSV) Abteilung Fußball hat mit Schreiben vom 26.06.2018 (Anlage 1) einen Antrag auf Bezuschussung der Kosten für den Neubau eines Umkleidetraktes neben der Tribüne im Stadion an der Sorgenser Straße in Höhe von 100.000 € gestellt. Beantragt hat die TSV den Zuschuss für den Doppelhaushalt 2019/2020.

 

Insgesamt belaufen sich die veranschlagten Kosten der Baumaßnahme auf 400.000 €. Die TSV hat einen Zuschussantrag beim Regionssportbund zur Förderung von Sportstättenbaumaßnahmen gestellt. Es wird mit einem Zuschuss in Höhe von 100.000 € gerechnet. Die TSV beteiligt sich an der Baumaßnahme mit Eigenmitteln in Höhe von 150.000 € sowie Eigenleistungen in Höhe von 50.000 €.

 

In der Abteilung Fußball spielen momentan vier Herrenteams, zwölf Jugendmannschaften und ein Bambini-Team unterhalb der G-Jugend. Außerdem sind zehn Schiedsrichter aktiv. Die Mitgliederzahl beläuft sich 2018 auf 381 Mitglieder (Steigerung seit 2015 um 152 Mitglieder).

 

Aktuell nutzt die TSV Umkleidekabinen, welche sich im JohnnyB. befinden. Die Umkleidekabinen sind stark sanierungsbedürftig. Die für eine notwendige Sanierung erforderlichen Finanzmittel sind noch nicht ermittelt worden. Erfahrungswerte aus anderen Projekten lassen ein Volumen von rund 100.000 Euro erwarten. Diese werden allerdings nur erforderlich bei einer Sanierung für die bisherige Nutzung (insbesondere Duschen). Nach Freiwerden der Räumlichkeiten könnten diese durch das JohnnyB. genutzt werden. Hier könnten nach baugenehmigungspflichtiger Umnutzung benötigte Kreativ- und Lagerräume entstehen (Kreativräume: Papier, Töpfern, Malen und Zeichnen, Holz, Metall, Maschinenraum). Auch für die Herrichtung dieser Räume fallen Kosten für Renovierungsarbeiten an, voraussichtlich jedoch nicht im vorgenannten Volumen. Während der Durchführung einer Sanierung bräuchte die TSV alternative Umkleiden mit Sanitäranlagen. Diese stünden nur eingeschränkt zur Verfügung.

 

Durch den Neubau eines Umkleidetraktes würde die TSV einen Hauptplatz mit direkter Kabinenanbindung erhalten. Das Stadion könnte dadurch regionalligatauglich werden.

 

Im neuen Umkleidetrakt plant die TSV sechs Kabinen für Sportler, zwei Schiedsrichterkabinen, Trainerräume sowie einen Lagerraum für die benötigte Ausrüstung.

 

Der neu geschaffene Umkleidebereich könnte für den Schulsport mitgenutzt werden.

 

Die TSV Abteilung Fußball hat 2018 einen Zuschuss für die Instandhaltung des Fußball-Soccer-Courts in Höhe von 4.794,03 € erhalten. 2012 wurde ein Zuschuss für die Stadiontribüne in Höhe von 100.000 € ausgezahlt.

 


(Baxmann)